Die besten Weißen Deutschlands !


Bei uns züchten ALLE 1. Sieger der internationalen
Deutschland-Derbys für weiße Brieftauben
                2009: 1. Derbysieger, schnellste 2er Serie
                2010: 1. Derbysieger, 2. Derbysieger
                2011: 1. Derbysieger
                2012: 1. Derbysieger, 2., 4., 5. Derbysieger
                2013: 1. Derbysieger, 3. Derbysieger
                    1. Ass-Taube 2013

                                     
Eine Enkelin unserer Derbysiegerin 2009 "Olympia 339"
                                     
wurde 1. Ass-Taube beim Ranch-Derby 2013
                                              Desweiteren errangen unsere Weißen den Pokal
                                              für die zweitschnellste 2er Serie 2013.
                        
2014: 1. Derbysieger, 3. Derbysieger
               

                                         
Das Derby für Weiße wurde 2014 letzmalig durchgeführt.
                                                 

PMC „White Stars“ sind Weitstreckentauben der Linie des belgischen Großmeisters Maurice Delbar. Um die Delbars speziell für das RV-Programm schneller zu züchten, haben wir unseren erfolgreichen Delbar-Stamm mit den besten Mittelstrecken-Tauben aus Holland, Belgien und Deutschland. „Yeti“ v. Ludo Claessens, „Avril“ v. Jos Thone, „Weiße Cäsar“ v. Jan Lottermann.

PMC „White Stars“ fliegen erfolgreich in vielen Ländern Europas und Asiens.

Zum Beispiel gewann eine Enkelin des „Weißen Cäsar“ in Österreich den Nationalflug ab 800 km. Eine Tochter des „Weißen Cäsar“, die „Ruhrperle“ 13-129,  war mit vollen Preisen die beste Weiße beim Ruhr-Derby 2013. Eine Tochter der 129 war beim Ruhr-Derby 2014 schnellste Weiße auf dem Finalflug. Eine Enkelin unserer Derbysiegerin 2009 „Olympia 339“ wurde 1. Ass-Taube beim Ranch-Derby 2013. Außerdem errangen unsere Weißen den Derby-Pokal für die zweitschnellste 2er-Serie 2013 & 2014.  Beim Ruhr-Derby 2016 flog unsere Weiße volle Preise & den 67. Preis  beim Finale. Eine außergewöhn-liche Leistung vollbrachte ein White-Star Zuchtvogel im Herbst 2017. Nach der Zerstörung seines Schlages durch ein Unwetter, flog der Vogel, obwohl er in Deutschland keinen Freiflug hatte, allein die Strecke über 1.200 km von Bukarest (Rumänien) zurück in seinem Heimatschlag nach Deutschland.


Der weiße "Cäsar"

Ein reiner Delbar-Zuchtvogel aus den "Witten" von Maurice Delbar
Vater vieler Spitzentauben.
Eine Enkelin gewinnt 2010 als jähriges Weibchen in Östrerreich den nationalen Endflug.

"Olympia"

Gewinnerin des 1. Internationalen Deutschen Derbys für weiße Brieftauben, der schnellsten 2er Serie und Gesamtflug-Siegerin des Ranch-Derbys am 5.09.2009 in Neu Krenzlin.

"Ranch-Lady 27"

1. Derbysiegerin 2011
des internationalen deutschen Derbys für Weiße

"Schneesturm"

1. Derbysiegerin 2010
des internationalen deutschen Derbys für Weiße

"Cowboy 198"

2. Derbysieger 2010
des internationalen deutschen Derbys für Weiße

"Ruhrperle"

Beste Weiße beim Ruhr-Derby 2013
Volle Preise

Tochter des Delbar-Stammvogels "Weißer Cäsar"

"Derby-Ass 2013"

1. Derbysieger 2013 des internationalen deutschen Derbys für Weiße.

"Yeti 498"

Aus der Linie des "Yeti" von Ludo Claessens, über H.+F. Sander.


Christian Schneider
Gewinner des 1. intern. Deutschland-Derbys
für weiße Brieftauben und Gesamtflug-Sieger beim "Ranch-Derby" 2009 in Neu Krenzlin

1. Konkurs und schnellste 2er-Serie !

(Für den Bericht der Zeitschrift „Rauschende Schwingen“ klicken Sie bitte hier)



Weiße Taube gewinnt Tribünenflug

Neu Krenzlin. Am Samstag, den 5. September wurde von der neu errichteten Schlaganlage in Neu Krenzlin das 1. Deutsche „Ranch-Derby“ durchgeführt. Die Tauben wurden um 11:20 Uhr unter sehr schwierigen Be-dingungen in Frankfurt an der Oder aufgelassen. Schon beim Start und auf den folgenden 150 Kilometern, der gesamten Strecke von 250 Kilometern, hatten die Tauben mit Regen und starkem Gegenwind zu kämpfen. Es starteten zur gleichen Zeit zwei Gruppen, Derby-Brieftauben wie bei herkömmlichen Tribünenflügen und das erste deutsche Derby

für weiße Tauben. Um 15:50 Uhr kamen die ersten 5 Tauben in Neu Krenzlin an. 3 Tauben aus der Gruppe der „Bunten“ und 2 Weiße. Als erste Taube wurde ein weißes Weibchen der „PMC White-Star-Linie“ von Christian Schneider aus Spangenberg in Nordhessen registriert. Diese weiße Taube wurde damit Gasamtsieger des 1.Rach-Derbys in Neu Krenzlin.

Christian Schneider hatte bei diesem Derbyflug 3 Tauben am Start. Die zweite Taube von ihm erreichte noch am ersten Tag den Heimatschlag und errang für Christian Schneider gemeinsam mit der ersten Taube

den Pokal für die schnellste 2-er Serie des Fluges. Die dritte Taube von Christian Schneider erreichte am 2. Tag ihr Ziel. Die Preisausbeute für Christian Schneider: „Volle Preise“! Alle beteiligten anwesenden Züchter sprachen den Veranstaltern des 1. Ranch-Derbys ein großes Lob aus. Die Tauben wurden hervorragend versorgt und trainiert. Das Rennen in Neu Krenzlin wird sich, nach Meinung der Beteiligten, in Zukunft fest im Tribünenflug-Freundeskreis etablieren.